"Patenschaft für einen Tag"

Anlässlich der diesjährigen Aidspräventionswoche der Jahrgangsstufe 9 haben sich die Schülerinnen und Schüler nach Schulschluss für das Projekt "Patenschaft für einen Tag" engagiert.

Am Elternsprechtag haben die Jugendlichen, Gian-Luca, Emily, Vanessa, Janine, Nadine, Larissa, Antonia, Lea und Ilana mit Unterstützung der Schulsozialarbeiterin Frau Grasse einen Infostand mit einer Sofort-Bild-Aktion angeboten. Diese Jugendlichen konnten mit ihrer Aktion noch einmal auf das Thema HIV/AIDS aufmerksam machen und Fragen dazu beantworten.

Die Besucher des Elternsprechtages konnten sich von den Schülerinnen und Schülern des Projektes in einem gebastelten Herzrahmen, der mit einer AIDS-Schleife umrandet war, fotografieren lassen und ihr Foto anschließend mitnehmen. Das Foto ist klein und handlich und passt somit in jede Brieftasche. Die Aktion bleibt damit hoffentlich länger im Gedächtnis und soll mehr als nur einmal im Jahr, zum Weltaidstag am 1.Dezember, an das Thema HIV/AIDS erinnern. Durch die Aktion und auch durch das Tragen der AIDS-Schleife zeigten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Gäste sich solidarisch und tolerant mit den betroffenen Menschen.

Vielen gefiel die Aktion so gut, dass sie einen finanziellen Beitrag in der aufgestellten Spendenbox hinterließen.

Diese Spende wird bei der Präsentation unserer Aktion zum Projekt am 06.12.2019 im Kreishaus Recklinghausen der Beratungsstelle Pro Familia für ihre Arbeit z.B. für Kinder in Afrika übergeben.