Die Wasserspender sind seit einem Jahr im Einsatz - Abklatschproben sind ohne Belastungen getestet worden

 

Das Projekt „PET-Flaschenfreie-Schule“ hat mittlerweile seit einem Jahr einen festen Platz im Schulleben an der Städtischen Realschule Datteln

 

Die Trinkwasserspender werden sehr gut angenommen, haben sich im Alltag bewährt und der Durst wird auf eine gesunde Weise gestillt. Innerhalb dieser Zeit gab es neben vielen Anfragen anderer Schulen, die dieses Projekt ebenfalls in ihren Schulen übernehmen wollen, den Klimaschutzpreis der Stadt Datteln.

 

Wie mit der Stadtverwaltung und dem zuständigen Gesundheitsamt freiwillig vereinbart, wurden nach einem Jahr Laufzeit an den vorhandenen Wasserspendern Abklatschproben zur Bestimmung der Keimbelastung genommen.

 

 

 

Die Ergebnisse dieser Proben bestätigten die von der Firma Waterlogic als Hersteller und Vermieter der Geräte versprochene Ankündigung: Die Geräte können bedenkenlos genutzt werden, und es liegt keinerlei bedenkliche Belastung vor.

 

Alles in allem, trotz der Zeit ohne ständige Präsenz aller Schülerinnen und Schüler ein Projekt, das zeigt, wie leicht sich Umweltschutz in den Alltag integrieren lässt und wie früh Kinder und Jugendliche lernen, vorhandene Ressourcen sinnvoll zu nutzen.