Potentialanalyse

„Eigene Stärken entdecken“ - Potentialanalyse

 

 

Wie packe ich ein Problem an, wie motiviert und zuverlässig bin ich, wie gut kann ich im Team arbeiten und Konflikte lösen? Die Schüler der Jahrgangsstufe 8 führen in der in Begleitung ihrer Klassenlehrer die Potentialanalyse durch und erkunden ihre methodischen, personalen und sozialen Kompetenzen.

Die Potentialanalyse erfolgt im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und wirde in den Räumlichkeiten des Bildungsträgers TÜV-NORD in Datteln an einem Schultag durchgeführt.

 

 


Das Vorhaben zielt darauf ab, dass alle Schüler ab der achten Klasse in ihrer ersten Berufsorientierung unterstützt werden und bis zum Ende ihrer Schullaufbahn zu reflektierten Berufs- und Studienwahlentscheidun-gen kommen und realistische Ausbildungsperspektiven entwickeln.

Den Schwerpunkt bilden handlungsorientierte Einzel- bzw. Gruppenübungen. In Vierergruppen wird z.B. gemeinsam eine 4-Zimmerwohung eingerichtet. Die Schüler werden dabei beobachtet, wie sie die Zimmer und Möbel verteilen und wie ein Putzplan für die Küche, das Bad und das WC aufgestellt wird.

Personale Kompetenzen werden z.B. durch das Feilen eines Fisches aus einer Pressspanplatte mit Hilfe von zwei unterschiedlichen Halbrundfeilen überprüft. Ergänzt werden die Beobachtungen durch eine Selbst- und Fremdeinschätzung und mit Hilfe eines situativem Interessentests mit dem PC-Programm „MyJob“.



In der Woche nach der Potenzialanalyse folgen die Auswertungsgespräche. Alle Schüler erhalten im persönlichem Gespräch eine individuelle Auswertung ihrer Potentiale. Diese Ergebnisse können genutzt werden, um zielgerichtet Berufsfelderkundungen durchzuführen oder aber bei der Entscheidung zur Auswahl eines geeigneten Betriebspraktikums zu helfen.